3D-Drucker – DudeCube

Mit einem 3D-Drucker lässt sich sehr schön einen zweiten bauen;). Nachdem ich mein Rigidbot aufgebaut und ausgiebig benutzt/erweitert/gepimpt hatte, merkte ich langsam wie praktisch ein zweiter Drucker wäre. Dann können die sich auch gegenseitig Ersatzteile Drucken. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht. Bei meiner Recherche bin ich über diese interessanten Seiten gestolpert:

http://corexy.com/

http://the-sparklab.de/

Der Drucker auf Sparklab hat mir sehr gefallen und basiert auch auf dem CoreXY System. An diesem Design wollte ich mich orientieren. Da ich ein 30x30cm Druckbett verbauen wollte habe ich von Anfang an zwei Z Achsen eingeplant. Ansonsten habe ich Trapezgewindestangen statt normalen M6 Gewindestangen benutzt, da mir das stabiler/genauer erschien. Da ich toller weise umsonst ein paar Profilschienen abstauben konnte, musste ich auch die Modelle von Sparklab an die dickeren Profilschienen anpassen.

Der Werdegang ist auf den Bildern zu sehen. In der Zwischenzeit habe ich mit dem Drucker über 15kg Material verdruckt ohne größere Probleme. Ich kann das CoreXY System und die Sparklab Modelle nur empfehlen. Der DudeCube ist ein echt zuverlässiger Dude.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s